Krippengruppen

Räumlichkeiten Räumlichkeiten Öffnungszeiten Öffnungszeiten Unser Team Unser Team Gruppen Gruppen
In beiden Krippen arbeiten wir situationsorientiert in einer geschlossenen Gruppe mit 10 bis 15 Kindern. Im Gruppenraum sind verschiedene Spiel- und Lernbereiche integriert, wie eine Bewegungslandschaft, Ruhebereiche und Rollenspielbereiche. Die räumlichen Gegebenheiten der Krippe • Großzügiger Gruppenraum, dient als Spiel-/Lernort, ebenso als Essensraum • Flur, der auch als Spielbereich genutzt werden kann • Wickelraum • Ruhe -/Schlafraum • Bewegungsraum • Küchenzeilen in den Gruppenräumen • Altersgerechtes Außengelände mit Nestschaukel, Sandkasten, Hanglage, Spielmaterialien Unser Außengelände ist in zwei Bereiche für die Krippe und den Kindergarten unterteilt. Beispiel für ein Tagesablauf in der Krippe •07:00 – 07:30 Uhr Frühdienst •07:30 – 08:30 Uhr Bringzeit und langsames Ankommen in der Gruppe,Freispiel •07:30 – 10:00 Uhr offenes Frühstücksangebot in der Gruppe •08:30 – 09:00 Uhr Morgenkreis, Freispiel •09:30 – 10:30 Uhr 1. Wickelzeit, Freispiel •10:30 – 11:30 Uhr Angebote, Freispiel, Projekte •11:30 – 12:00 Uhr Mittagessen für die Kinder mit verlängerten Zeiten • 12:30 Uhr Verabschiedung und Übergabe an die Eltern •13:00 – 15:00 Uhr Ausruhen, kuscheln, Freispiel, flexible Abholzeit Unsere Angebote, Projekte, Ausruh- und Wickelzeiten, handhaben wir selbstverständlich bedürfnisorientiert. Sie werden deshalb flexibel in den Ablauf des Tages einbezogen. Unsere pädagogischen Schwerpunkte in der Krippe Bindung und Beziehung: Besonders in der Krippenarbeit sind Bindung und Beziehung zu einer Erzieherin die direkte Brücke zur Bildung und Entwicklung des Kindes. Eine sanfte, gut verlaufende Eingewöhnung, angelehnt an das Berliner Modell, ist die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit mit dem Ziel, Vertrauen zu schaffen. Unsere Krippenkinder erhalten eine enge, kontinuierliche und sichere Bindung zu ihrer Erzieherin. Deshalb legen wir auch großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern. In dem Wissen, dass Sie als Eltern die Experten ihrer Kinder sind. Spielen ist Lernen: Das Spiel ist die elementare Tätigkeit des Kindes. Im Spiel begreift es die Welt mit allen Sinnen. Das Spiel ist die elementare Tätigkeit des Kindes. Im Spiel begreift es die Welt mit allen Sinnen. Wir begleiten Ihr Kind auf seinem Weg zur Eroberung der Welt. Wir ermutigen es, seine wachsenden Fähigkeiten zu erproben, seine Grenzen auszuloten und fordern es heraus, Dinge selber auszuprobieren. Übergang von Krippe in den Kindergarten: Mit Vollendung des dritten Lebensjahres kann Ihr Kind in unseren Kindergarten wechseln, sofern ein Platz zur Verfügung steht. Diesen Übergang begleiten und unterstützen wir behutsam. In den letzten Wochen vor dem Wechsel in den Kindergarten nimmt Ihr Kind an kurzen Spielsequenzen des Kindergartenalltags, wie z. B. beim Morgenkreis oder den Aktivitäten in ihrer zukünftigen Stammgruppe teil. Hierbei wird es von einer Erzieherin der Krippe begleitet und von den Erzieherinnen der zukünftigen Stammgruppe in Empfang genommen. Mit jedem neuen Tag und den individuellen Bedürfnissen Ihres Kindes werden diese Zeiten langsam gesteigert um einen sanften Übergang zu schaffen.
Elternarbeit Elternarbeit Träger

Krippengruppen

In beiden Krippen arbeiten wir situationsorientiert in einer geschlossenen Gruppe mit 10 bis 15 Kindern. Im Gruppenraum sind verschiedene Spiel- und Lernbereiche integriert, wie eine Bewegungslandschaft, Ruhebereiche und Rollenspielbereiche. Die räumlichen Gegebenheiten der Krippe • Großzügiger Gruppenraum, dient als Spiel-/Lernort, ebenso als Essensraum • Flur, der auch als Spielbereich genutzt werden kann • Wickelraum • Ruhe -/Schlafraum • Bewegungsraum • Küchenzeilen in den Gruppenräumen • Altersgerechtes Außengelände mit Nestschaukel, Sandkasten, Hanglage, Spielmaterialien Unser Außengelände ist in zwei Bereiche für die Krippe und den Kindergarten unterteilt. Beispiel für ein Tagesablauf in der Krippe •07:00 – 07:30 Uhr Frühdienst •07:30 – 08:30 Uhr Bringzeit und langsames Ankommen in der Gruppe,Freispiel •07:30 – 10:00 Uhr offenes Frühstücksangebot in der Gruppe •08:30 – 09:00 Uhr Morgenkreis, Freispiel •09:30 – 10:30 Uhr 1. Wickelzeit, Freispiel •10:30 – 11:30 Uhr Angebote, Freispiel, Projekte •11:30 – 12:00 Uhr Mittagessen für die Kinder mit verlängerten Zeiten • 12:30 Uhr Verabschiedung und Übergabe an die Eltern •13:00 – 15:00 Uhr Ausruhen, kuscheln, Freispiel, flexible Abholzeit Unsere Angebote, Projekte, Ausruh- und Wickelzeiten, handhaben wir selbstverständlich bedürfnisorientiert. Sie werden deshalb flexibel in den Ablauf des Tages einbezogen. Unsere pädagogischen Schwerpunkte in der Krippe Bindung und Beziehung: Besonders in der Krippenarbeit sind Bindung und Beziehung zu einer Erzieherin die direkte Brücke zur Bildung und Entwicklung des Kindes. Eine sanfte, gut verlaufende Eingewöhnung, angelehnt an das Berliner Modell, ist die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit mit dem Ziel, Vertrauen zu schaffen. Unsere Krippenkinder erhalten eine enge, kontinuierliche und sichere Bindung zu ihrer Erzieherin. Deshalb legen wir auch großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern. In dem Wissen, dass Sie als Eltern die Experten ihrer Kinder sind. Spielen ist Lernen: Das Spiel ist die elementare Tätigkeit des Kindes. Im Spiel begreift es die Welt mit allen Sinnen. Das Spiel ist die elementare Tätigkeit des Kindes. Im Spiel begreift es die Welt mit allen Sinnen. Wir begleiten Ihr Kind auf seinem Weg zur Eroberung der Welt. Wir ermutigen es, seine wachsenden Fähigkeiten zu erproben, seine Grenzen auszuloten und fordern es heraus, Dinge selber auszuprobieren. Übergang von Krippe in den Kindergarten: Mit Vollendung des dritten Lebensjahres kann Ihr Kind in unseren Kindergarten wechseln, sofern ein Platz zur Verfügung steht. Diesen Übergang begleiten und unterstützen wir behutsam. In den letzten Wochen vor dem Wechsel in den Kindergarten nimmt Ihr Kind an kurzen Spielsequenzen des Kindergartenalltags, wie z. B. beim Morgenkreis oder den Aktivitäten in ihrer zukünftigen Stammgruppe teil. Hierbei wird es von einer Erzieherin der Krippe begleitet und von den Erzieherinnen der zukünftigen Stammgruppe in Empfang genommen. Mit jedem neuen Tag und den individuellen Bedürfnissen Ihres Kindes werden diese Zeiten langsam gesteigert um einen sanften Übergang zu schaffen.
Räumlichkeiten Räumlichkeiten Öffnungszeiten Öffnungszeiten Unser Team Unser Team Gruppen Gruppen Elternarbeit Elternarbeit Träger